Zurück zur Übersicht
Station 5

Totholz

Totholz ist die Lebensgrundlage tausender Arten von Tieren, Pflanzen, Pilzen, Moosen und Flechten und somit von höchster Bedeutung für die Artenvielfalt .

Im Naturschutzgebiet Buchleite werden absterbende und tote Bäume wegen ihrer wichtigen biologischen Bedeutung in der Fläche belassen. Die verschiedenen Zersetzungsstadien von Totholz dienen Solitärbienen und -wespen sowie unterschiedlichen Käferarten als Fortpflanzungsstätte.

Für Vogelarten wie Grünspecht (Picus viridis) und Grauspecht (Picus canus) bieten sie die Nahrungsgrundlage.