Zurück zur Übersicht

Alexander Lucas

braun Grün rotgelb Birne saftreich zuckerreich schmelzend fein leichte Würze Oktober häufig und noch verbreitet Tafelfrucht Wirtschaftsfrucht Herbstobst
Alexander Lucas

Zufallssämling, der um 1870 in einem Wald bei Blois in Frankreich aufgefunden wurde und den Namen nach seinem Entdecker erhielt. Von einer Baumschule in Orleans wurde die Sorte dann 1874 in den Handel gebracht. Die Früchte können bis zu drei Monate eingelagert werden, in speziellen Kühllagern auch bis zu sechs Monate. Die gute Lagerfähigkeit und der regelmäßig hohe Ertrag machen diese Sorte sehr beliebt.

Die Frucht ist groß, ca. 90 mm hoch, 80 mm breit und kelchbauchig geformt.