Zurück zur Übersicht

Gravensteiner

rotgelb Apfel häufig und noch verbreitet mürbe saftreich süßweinig aromatisch reich an Würze säuerlich süß August September Herbstobst Tafelfrucht
Gravensteiner

Die alte Apfelsorte stammt vermutlich aus dem Ort Gravenstein in Schleswig-Holstein. Die Sorte ist in den Ostsee-Küstenländern viel verbreitet und von dort in das übrige Deutschland gekommen. Einer der bestbezahlten Handelsäpfel und ebenso wertvoll für den Eigenbedarf.

Die Frucht ist mittelgroß bis groß, breitkugelig und ungleichmäßig gebaut. Etwa 60 mm hoch und 80 mm breit.