Zurück zur Übersicht

Grüne Jagdbirne

Grün grünbraun Birne selten, noch in Baumschulen saftreich reich an Würze steinig mittelhart zuckerreich säuerlich September Mostfrucht Herbstobst Winterobst
Grüne Jagdbirne

Die Grüne Jagdbirne wird auch Metzer Bratbirne genannt und stammt, wie ihr Zweitname verrät, aus der Stadt Metz in Frankreich. Dort wurde sie das erste Mal im Jahr 1883 beschrieben. Sie ist eine recht spät reifende Mostbirne, aus der sich dank ihres süßen Geschmacks ein sehr gehaltvoller Saft produzieren lässt. 

Die Früchte sind klein bis mittelgroß und sehr rundlich gebaut.