Zurück zur Übersicht

Jakob Fischer

rotgelb Wirtschaftsfrucht Tafelfrucht Mostfrucht Apfel häufig und noch verbreitet aromatisch erfrischend säuerlich saftreich September August Sommerobst
Jakob Fischer

Die Sorte wurde 1903 als Zufallssämling vom Landwirt Jakob Fischer in der Nähe von Rottum (Kreis Biberach) im Wald gefunden. Der Urbaum steht heute noch und ist als Naturdenkmal ausgezeichnet. Sowohl als Tafelobst als auch als Haushaltsapfel zum Einmachen, Backen, Entsaften und für Kompott geeignet. Die Äpfel sind sofort genußreif und sollten schnell verbraucht werden, da sie nur etwa vier Wochen haltbar sind. 

Die Frucht ist groß bis sehr groß, flachkugelig und unregelmäßig geformt.