Zurück zur Übersicht

Luxemburger Mostbirne

grünbraun gelbgrün gelb Birne selten, noch in Baumschulen steinig weich saftreich Oktober Herbstobst Mostfrucht säuerlich süß
Luxemburger Mostbirne

Die Luxemburger Mostbirne stammt aus der Baumschule N. Moussel in Sandweiler (Luxemburg). Anfangs wurde die Sorte als Schnapsbirne bezeichnet. Da unter diesem Namen eine Weiterverbreitung der Sorte als bedenklich gesehen wurde, gab man ihr den Namen Luxemburger Mostbirne. Seit 1900 ist sie in Deutschland, Oberösterreich und Niederösterreich verbreitet. Wie der Name verrät, eignet sich ideal als Mostbirne.

Die Frucht ist mittelgroß bis groß und bergamottenförmig gebaut.