Zurück zur Übersicht

Nashibirne

gelb braun Birne häufig und noch verbreitet knackig saftreich leicht gezuckert leicht aromatisch Juli Tafelfrucht Herbstobst
Nashibirne

Nashi ist das japanische Wort für Birne, obwohl dieser Baum seine Heimat in China hat. Von dort hat er sich jedoch nach Japan und andere asiatische Länder verbreitet, wo er weiter gezüchtet wurde. Heute gibt es über 100 verschiedene Sorten dieser Art, welche mittlerweile auch in Deutschland angepflanzt werden. Da Nashibäume fruchtbarer als einheimische Birnen- und Apfelbäume sind, müssen sie regelmäßig geschnitten und ausgedünnt werden. 

Die Frucht ist beinah kugelige und weißt einen Durchmesser von 20 bis 25 mm auf.