Zurück zur Übersicht

Rötliche Renette

rotgelb Rot Apfel gefährdet, nicht mehr in Baumschulen fein saftreich mürbe leicht gezuckert reich an Würze Oktober Winterobst
Rötliche Renette

Die alte Sorte stammt vermutlich aus Belgien oder den Niederlande. Der deutsche Pomologe Diel erhielt sie aus Brüssel als Reinette rousse und aus den Niederlande als Kron Renet. Zur allgemeinen Anpflanzung wurde sie in Trier bei der Versammlung deutscher Pomologen im Jahre 1874 empfohlen. In Deutschland ist sie heute kaum noch verbreitet und kommt nur noch in einzelnen Sammlungen vor.

Die Frucht ist mittelgroß, ca. 75 mm breit, 65 mm hoch und meist flach rundlich gebaut.