Zurück zur Übersicht

Roter Bellefleur

Rot rotgelb Tafelfrucht Wirtschaftsfrucht Apfel selten, noch in Baumschulen fein saftreich knackig weinsäuerlich zuckerreich erfrischend Oktober Winterobst
Roter Bellefleur

Die Sorte wurde zuerst um 1760 erwähnt und stammt vermutlich aus den Niederlande. Aufgrund ihrer späten Blüte wird sie auch Siebenschläfer genannt. Für Streuobstwiesen und zur Selbstversorgung ist sie eine ideale Apfelsorte. Ein guter Tafel- und Wirtschaftsapfel, der besonders zum Backen und zur Kompottherstellung geeignet ist.

Die Frucht ist mittelgroß, 70 mm breit, 55 mm hoch, wenig stielbauchig und unregelmäßig gebaut.