Zurück zur Übersicht

Roter Boskoop

Rot Wirtschaftsfrucht Apfel häufig und noch verbreitet erfrischend saftreich säuerlich süß
Roter Boskoop

Verbreiter dieser Sorte war der holländische Obstzüchter K. Ottolander aus Boskoop (Niederlande). Dieser hatte bereits die Vorgängersorte, Schöner von Boskoop, um 1850 als Zufallssämling gezüchtet. Der Rote Boskoop entstand aus einer Mutation dieser Sorte um 1923 im Rheinland. Aufgrund des hohen Säuregehaltes ist die Sorte für die Zubereitung von Apfelmus, Apfelpfannkuchen sowie als Back- oder Bratapfel sehr gut geeignet.

Die Frucht ist sehr groß, 80 – 90 mm breit, 60 – 73 mm hoch, mittelbauchig und im Querschnitt meist kantig.